Mein Blog

Taucht mit mir in die Natur ein.

Hier teile ich waldphilosophische Texte sowie besondere Naturerlebnisse mit euch. Sie können euch inspirieren, anregen oder einfach unterhalten.

Vergissmeinnicht

und wie es uns daran erinnert, Selbstliebe zu leben Neulich habe ich ein paar Tage mit meiner Herzensfreundin in ihrem großzügigen Garten verbracht. Er hat wundervolle Nischen und wilde Ecken. Bäume, Sträucher, Greif-, Singvögel, Kleintiere, Kräuter, Pflanzen… Es...

Die Felsenbirne

und wie sie uns einlädt, unsere innere Fülle zu leben Seit Wochen beobachte ich die Felsenbirne vor meinem Balkon. Die Blüten stecken in den „Startlöchern“, halten sich bei der nächtlichen Kälte aber noch zurück. Ich spüre, es kann nicht mehr lange dauern. Und...

Der Milan

und wie er uns Dankbarkeit lehrt Neulich habe ich meinen ersten Rotmilan des Jahres gesehen. So groß und erhaben kreiste er am Himmel über mir. Sein Kopf weiß, die Schwingen schwarz-weiß und rotbraun, mit seinem typischen gegabelten Schwanz. Seinem aufmerksamen...

Schmelzendes Eis

und wie es von Neuanfang flüstert Neulich bin ich an dem Seitenarm eines Flussbetts entlang spaziert. Nach vielen Wochen klirrender Kälte hatte sich eine dicke milchige Eisschicht gebildet, die nun im Sonnenschein und bei steigenden Temperaturen zu schmelzen begann...

Grüne Triebe

und wie sie Lust auf Neues machen Die Rose in meinem Flur treibt neue Blätter aus. So fein, so zart und so grün. Grün ist die Farbe der Hoffnung. Hoffnung auf weiteres Wachstum, eine neue „Blütezeit“. Die jungen Blätter sind der Anfang für Neues. Zuvor hat sich...

Der Schnee

und wie er uns zur Ruhe einlädt Neulich war ich in den Bergen wandern. Und zwar so weit oben, dass Schnee lag. Die Luft war kalt und klar. Mitten in der weißen Pracht ist mir wieder bewusst geworden, wie sehr ich Schnee mag. Er legt sich wie eine Decke behutsam auf...

Die Dunkelheit

und wie sie uns sehen lehrt Ein Spaziergang durch den dunklen Wald ist immer wieder ein besonderes Erlebnis für mich. Ich spüre mich mehr als im hell erleuchteten Wohnzimmer. Alle Sinne sind geschärft.  Urinstinkte erwachen.  Das Dunkel im Außen lädt...

Der Nebel

und wie er uns klarer sehen lässt.Neulich bin ich in den Bergen durch einen Nebelwald gestreift. Ich liebe diese besondere Atmosphäre. Unter dem Schleier der feucht-schweren Luft bekommen Bäume, Sträucher, Tiere und Wege plötzlich etwas Mystisches und...

Der Flug der Kraniche

und wie er uns das Loslassen lehrt   Jedes Jahr, wenn die ersten Kraniche Richtung Süden ziehen, werde ich  wehmütig. Nun heißt es, Abschied nehmen. Von der Wärme, den langen Tagen und der Farbenpracht des Sommers. Der Flug der Kraniche erinnert mich an die...

Blätter im Wind

und wie sie vom Gleichgewicht flüstern Es fasziniert mich immer wieder, wie einfache Naturereignisse eine Welle von Gedanken auslösen können. So ging es mir neulich im Wald beim Betrachten von Blättern, die der Wind im Sonnenlicht leicht hin und herschaukelte....